Zertifikate im Handwerk

Zertifikat "Qualität im Handwerk"
QIH - Qualität im Handwer: Eines der Zertifikate für qualifizierte Handwerksbetriebe

Verschiedene Siegel und Zertifikate zeigen Ihnen als Verbraucher die (Zusatz-)qualifikation eines Handwerksbetriebs. Wir erläutern Ihnen hier, was hinter den Siegeln steckt.

Geprüfter Schweißfachbetrieb
Exklusiv für die Innungsbetriebe des Metallhandwerks vergibt der Bundesverband Metall das Markenzeichen an geprüfte Schweißfachbetriebe. Das Logo und die dazugehörige Urkunde weist das Unternehmen als einen kompetenten und überwachten Partner im Sinne der DIN 18800-7 bzw. der DIN EN 1090 aus. Für den Verbraucher bedeutet dies geringere Kosten durch schnelles Finden von geeigneten Betrieben und keine Verzögerung der baubehördlichen Abnahme der Schweißarbeiten.

Goldene Brezel
Das Qualitätszertifikat Goldene Brezel können nur meistergeführte Innungsbetriebe erhalten. Die Innungsbetriebe aus Brandenburg und Berlin lassen auf freiwilliger Basis einen  Betriebscheck durchführen und ihre Waren testen. Diese Prüfung findet durch eine unabhängige Fachkommission statt. Die Vergabe erfolgt im Abstand von zwei Jahren und ist somit jeweils auch nur für diesen Zeitraum gültig und verwendbar. Das Zertifikat hilft ihnen richtige Bäcker zu finden, die von Hand backen und auf Qualität statt Industrieware setzen. 

ISO 9001 zertifiziert
Die Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001 ist national und international die meist verbreitete und bedeutendste Norm im Qualitätsmanagement (QM). Durch die Zertifizierung zeigt das Unternehmen seinen Willen zur Verbesserung von Prozessen und Abläufen. Der Ist-Zustand wird erfasst, Verbesserungsmaßnahmen erarbeitet und deren Umsetzung kontrolliert.

Qualität im Handwerk
Zertifikate wie das Qualität im Handwerk-Siegel helfen Verbrauchern geeignete Handwerker zu finden.  Das qih-Qualitätssiegel erhalten ausschließlich Innungsfachbetriebe, die sehr gute, überdurchschnittliche und kundenorientierte Arbeit leisten. Das Siegel steht seit 2007 für eine neutrale Bewertung, da 

  • die Betriebe, direkt von ihren Kunden bewertet werden
  • tausende Bewertungen die Empfehlung glaubwürdig machen
  • die Auswertung unabhängig ist und es ein umfassendes Sicherheitssystem gegen jede Art von Manipulation gibt

Das Siegel gibt es für einzelne Berufsgruppen (z.B. Raumausstatter, Maler) oder als allgemeines Siegel. 

Qualitätsverbund Gebäudedienste
Auftraggeber, deren Gebäudedienstleister das Zertifikat Qualitätsverbund Gebäudedienste tragen, können sicher sein, einen fachkompetenten und nachhaltigkeitsorientierten Partner zu haben. Denn die QV-zertifizierten Betriebe haben ihre Meisterqualifikation im Gebäudereiniger-Handwerk prüfen lassen, sind nachhaltig ausgerichtet und bilden sich kontinuierlich weiter. Der Meisterbrief ist seit 2004 keine Voraussetzung mehr zur Leitung eines Gebäudereinigerbetriebs. 

Sachverständige öfbv
"Sachverständiger" kann sich jeder nennen, doch die Bezeichnung "öffentlich bestellter Sachverständiger" schützt  § 132a des Strafgesetzbuchs.  Die öffentlich bestellten Sachverständigen der einzelnen Handwerksberufe werden von den Handwerkskammern vor Ort eingesetzt. Die Kammern testen vor Beginn der Tätigkeit die persönliche Eignung, Sachkenntnis und Fähigkeit zur Erstellung eines Gutachtens der Sachverständigen. Teilweise beauftragt die Kammer die Innungen mit der Abnahme der Prüfung. 

In einem weiteren Artikel finden Sie ausführliche Informationen zu den Zertifikaten im Elektro-Handwerk

Zurück zur Übersicht