Staatliche Förderung für Einbruchschutz

Rollladen- und Sonnenschutztechniker
Rollladen- und Sonnenschutztechniker beraten auch beim Einbruchschutz. Foto: www.amh-online.de

Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist in den letzten Jahren weiter gestiegen. Das verursacht einen hohen materiellen Schaden, führt zu psychischen Belastungen von Betroffenen sowie Angst vor Einbrüchen.

Einbruchhemmende Türen und Fenster

Vielfältige Maßnahmen sind jedoch möglich, um das Risiko eines Einbruchs zu minimieren. Das beginnt bei einbruchhemmenden Wohnungs- oder Haustüren. Typische Schwachstellen wie Türblatt, Zarge oder Verglasung sind bei diesen verstärkt, eventuell sind Sperrbügel an der Innenseite angebracht. Wichtig sind auch einbruchhemmende Türschlösser mit speziellen Zylindern, Schutzbeschlägen und Schließblechen. In diesen Fällen wenden Sie sich am besten an einen Tischlereibetrieb. Er passt die Bestandteile der Tür optimal aufeinander an.

Rollläden schützen 

Auch Fenster werden häufig als Einstieg in Gebäude genutzt. Daher sollten Fenster, die leicht zu erreichen sind, besonderen Sicherheitsanforderungen genügen. Die Polizei empfiehlt Fenster mit extra stabilen Rahmenkonstruktionen, Scheiben aus Sicherheitsglas oder abschließbaren Griffen. Wirksame Abwehr sind Rolllädensysteme und Gitter vor den Fenstern. Moderne Rollläden können via App gesteuert werden, so dass Sie auch im Urlaub täglich die Rollläden hoch- und wieder herunterfahren können. Ein Fachbetrieb aus dem Bereich Rollladen- und Sonnenschutz demonstriert Ihnen die unterschiedlichen Sicherungssysteme für Fenster und Wintergärten. 

Abschreckung durch Alarmanlagen

Elektrotechniker stehen Ihnen ebenfalls bei der Abwehr von Einbrechern zur Seite. Sie installieren Alarmanlagen und Einbruchmeldeanlagen (EMA). Diese dienen hauptsächlich der Abschreckung und funktionieren über Bewegungsmelder oder Infrarot-Lichtschranken. Leicht zugängliche Fenster sollten beleuchtet sein. Bei Beleuchtungen mit Bewegungsmelder werden Ihre Nachbarn besser auf Eindringlinge aufmerksam. 

Förderung durch die KfW-Bank

Die KfW-Bank bietet für diese Maßnahmen vergünstigte Kredite und staatliche Förderung. Sie können den Umbau auch kombinieren mit Maßnahmen zur Reduzierung von Barrieren und Energieverbrauch. Was genau darunter fällt, finden Sie auf der Webseite der KfW.   

Zurück zur Übersicht