Was ist das Installateurverzeichnis?

Arbeit an der Heizung
Für Arbeiten an Anlagen der Grundversorgung muss der Handwerker im Installateurverzeichnis sein, Foto: www.amh-online.de

Handwerker führen oft sensible Arbeiten durch. Große Sorgfalt und fachliche Kompetenz sind Voraussetzung dafür, dass Menschen nicht unnötig gefährdet werden. Aus diesem Grunde gibt es für bestimmte Aufgabenbereiche Installateurverzeichnisse. Ausschließlich in diesen Verzeichnissen aufgeführte und geprüfte Fachbetriebe dürfen die anspruchsvollen Arbeiten vornehmen. Dies betrifft die Bereiche der Grundversorgung mit Strom, Gas und Wasser.

Verantwortlich für das Verzeichnis ist jeweils der zuständige lokale Netzbetreiber.

In Berlin sind das derzeit (Stand 1.1.2018):

  • Strom – Stromnetz Berlin
  • Gas – Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg
  • Wasser – Berliner Wasserbetriebe

Wasser
Wenn Sie Geräte, zum Beispiel eine Therme oder eine Badewanne, an die Hausinstallation anschließen möchten, sollten Sie ein eingetragenes Installationsunternehmen wählen. Dieses kümmert sich darum, dass kein verunreinigtes Wasser in den Trinkwasserkreislauf gelangt.

Berliner Installateurverzeichnis für (Trink-)wasserleitungen finden Sie unter www.bwb.de. 
Die Berliner Wasserbetriebe informieren außerdem darüber, woran Sie einen rechtmäßigen Installateur erkennen. 

Gas
Gasgeräte dürfen nur von qualifizierten Handwerksbetrieben aufgestellt und inbetrieb gesetzt werden. Davon ausgenommen sind Gasgeräte ohne Abgasanlage wie Gasherd, Gasgrill, Gas-Terrassenstrahler etc. mit einer Leistung bis zu 18 kW.

Die Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg bietet eine Suchmöglichkeit nach Installateuren.

Strom
Das Verzeichnis im Elektrobereich umfasst Elektroinstallateure, die Anlagen an dem Verteilungsnetz errichten, erweitern, ändern oder unterhalten dürfen. Diese Fachkräfte werden benötigt, wenn Sie Ihr neu gebautes Haus an das Stromnetz anschließen oder einen bereits vorhandenen Anschluss ändern lassen möchten.

Stromnetz Berlin bietet Informationen zum Verfahren bei Zählertausch, -einbau und -ausbau.


Wenn Sie sich als Kunde unsicher sind, ob der von Ihnen gewählte Betrieb im Installationsverzeichnis eingetragen ist, lassen Sie sich den Installateurausweis zeigen. Dieser ist personengebunden, zeitlich befristet und teilweise mit einem Foto des Facharbeiters versehen.

Die Innungen können Sie außerdem beraten, ob die von Ihnen zu beauftragenden Arbeiten nur von Betriebe aus dem Installateurverzeichnis durchgeführt werden dürfen.

Zurück zur Übersicht