Handwerkscamp: Barcamp für Fachleute aus dem Bauhandwerk erst im September 2020

Handwerkscamp in 2019; © SHK-Berlin

Das Barcamp im SHK-Kompetenzzentrum (geplant Ende März) hätte sich zum vierten Mal in Berlin gejährt. Das kostenlose Camp dient jedes Jahr dazu, über eigene Erfahrungen und aktuelle Erlebnisse in der Baubranche zu diskutieren.

Angesichts der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurde sich nun schweren Herzens entschieden, das Handwerkscamp 2020 erst einmal abzusagen. Immerhin kommen doch rund 80 Prozent der Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland. Das kostenlose Camp dient jedes Jahr dazu, über eigene Erfahrungen und aktuelle Erlebnisse in der Baubranche zu diskutieren.

Auf der Seite https://handwerkscamp.de/ erfährt man dazu:

Wie man den Medien entnehmen kann, werden derzeit fast alle für die Bauwirtschaft relevanten Messen entweder abgesagt oder in die zweite Jahreshälfte verschoben. Das führt zu einer sehr hohen Termindichte in den Monaten September, Oktober und November. Wir haben uns daher entschieden, für das Handwerkscamp im klassischen zweitägigen Barcamp-Format keinen Alternativtermin in diesem Jahr mehr zu suchen. Wir möchten stattdessen Synergien nutzen und uns mit einem leicht abgewandelten Konzept an eine bereits angekündigte Veranstaltung andocken. So findet vom 23. bis 25. September 2020 in Berlin zum dritten Mal die Startup-Messe TECH IN CONSTRUCTION statt, die neben zwei Messetagen vom 24. bis 25. September erstmals auch einen „Satellite-Tag“ am 23. September anbietet. Unter dem Dach der Großveranstaltung bieten verschiedene Standorte in Berlin und Brandenburg kleinere Events an. Das können neben Workshops auch Vorträge oder Meetups sein.

Das Handwerkscamp wird folglich in diesem Jahr auf einen Tag am 23. September 2020 verkürzt und fügt sich damit in die Struktur der TECH IN CONSTRUCTION ein. Wie beim klassischen Barcamp wird dabei der Rahmen geboten, den die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Inhalten füllen können. Nach der Sessionplanung am Morgen verteilen sich die Gäste auf die angebotenen Sessions und kommen abends zum Get-Together zusammen. Nähere Informationen dazu werden noch bekannt gegeben. Bereits angemeldete Teilnehmer vom Handwerkscamp erhalten eine Freikarte für die TECH IN CONSTRUCTION.

Zurück zur Übersicht