Ehrenamt-Engagement wird steuerlich stärker honoriert

©Chris Liverani/Unsplash

Die Tätigkeit im Ehrenamt wird steuerlich mehr begünstigt als bisher – das hat der Bundestag mit dem Jahressteuergesetz beschlossen. Wer im Handwerk in Vollversammlung, Innung, als Prüfer*in oder Prüfungsaufsicht ehrenamtlich aktiv ist, kann 2021 eine erhöhte Pauschale in Anspruch nehmen.

Bis zu einem Betrag von 840 Euro (bisher: 720 Euro) sind Entschädigungen mit der Ehrenamtspauschale steuer- und sozialabgabenfrei. Für Prüfer*innen in Gesellen-, Fortbildungs- und Meisterprüfungsausschüssen sowie nebenberuflich tätige Ausbilder*innen ist die sogenannte Übungsleiterpauschale maßgeblich. Hier steigt der steuerfreie Betrag von 2.400 auf 3.000 Euro.

Bei Einnahmen aus unterschiedlichen ehrenamtlichen Tätigkeiten im Handwerk – etwa als Prüferin und Bezirkshandwerksmeisterin – können Übungsleiter- und Ehrenamtspauschale kombiniert werden.

 

Quelle: www.hwk-hamburg.de

Zurück zur Übersicht