Der Umstieg auf Elektroautos

Constantin Rehlinger, Geschäftsführer der Elektro-Innung Berlin, an einer Ladesäule für E-Autos; ©Elektro-Innung Berlin

Dank staatlicher Zuschüsse für Fahrzeuge und Ladestationen nimmt die E-Mobilität immer mehr Fahrt auf.  Auch die Kombination aus attraktiven und vor allem erschwinglichen Fahrzeugmodellen, einer höheren Reichweite, einer sich stetig entwickelnden Ladeinfrastruktur führte zum Aufschwung.  Im Jahr 2020 wurden in Deutschland so viele Elektroautos wie nie zuvor neu zugelassen. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl mit rund 194.200 Zulassungen verdreifacht, berichtet SOLARIFY, das unabhängige Informationsportal für Nachhaltigkeitsfragen, Erneuerbare Energien, Klimawandel und Energiewende. Das Interesse vieler Bürger, die sich mit dem Thema befassen, ist immens. Die Internetseite der KfW-Förderbank soll sogar teilweise überlastet gewesen, angesichts der hohen Nachfrage. Auch Unternehmen profitieren von einer starken Vergünstigung bei der Dienstwagensteuer. 60 bis 70% aller Neuwagen gehen mittlerweile in Unternehmen.

Bis zum Jahr 2100 wird von einem Temperaturanstieg von bis zu 4 Grad ausgegangen. Das bedeutet eine Schnelligkeit, wie sie in den letzten 10. 000 Jahren nicht vorkam, gab das Umweltbundesamt bereits vor einigen Jahren bekannt.

Dass der Klimawandel vor niemandem Halt macht, zeigt auch die Elektro-Innung Berlin in Oberschöneweide. Im firmeninternen Parkplatzbereich der Villa Rathenau befindet sich seit ein paar Jahren eine festinstallierte MENNEKES Ladesäule Premium 22 kW, die ursprünglich von Vattenfall installiert und betrieben wurde und für Elektrofahrzeuge des öffentlichen Bereiches angedacht war. Seit September 2020 ist die Innung nun selbst Inhaber und bietet den eigenen Innungs-Mitarbeitern die wohl einfachste Lösung im Bereich der Ladeinfrastruktur. Auch ihre angebotenen E-Mobilitätskurse für Innungsbetriebe sind stark frequentiert. Ein Seminar-Termin im Januar 2021 lief mit allen 18 Teilnehmern (voll besetzt) im Rahmen derSARS-CoV-2. Hygienemaßnahmen reibungslos ab. Ein weiterer Termin im Mai ist bereits zum jetzigen Zeitpunkt ausgebucht. Ein dritter Termin im September steht ebenfalls fest und wird demnächst beworben.

Dass der Boom, rund um die Elektromobilität jetzt erst richtig losgeht, bemerkt man auch bei den großen deutschen Automobilherstellern. Das Aufwachen erfolgte. Nach den Premium-Fahrzeugen von Tesla kommen immer mehr Durchschnittsfahrzeuge, wie kleine PKWs und familienfreundliche Fahrzeuge, auf den Markt – und das zu bezahlbaren Preisen.

Auch Öffentliche Säulen sieht man generell immer mehr. Selbst dort gab es früher ebenfalls kaum Angebote.

Die IHK Berlin berichtet in ihrem Magazin „BERLINER Wirtschaft“ (Ausgabe 2/2021): In 7,5 Prozent sind in Berlin mehr Neuzulassungen reine Elektro-Pkws als in anderen Stadtstaaten. 1.322 Elektroautos wurden im Dezember in Berlin neu zugelassen. Im Vergleich: Im Dezember 2019 waren es 253.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Ladestationen in den Berliner Bezirken.

Zurück zur Übersicht